„Bierwanderung“ kein Betriebssport und daher nicht gesetzlich unfallversichert

Nehmen drei von zehn Beschäftigten einer Steuerfachanwaltskanzlei an einer von einem Sportverein organisierten Bierwanderung als Großveranstaltung (hier: ca. 2.500 Teilnehmer) teil, handelt es sich nicht um eine betriebliche Gemeinschaftsveranstaltung. Eine gesetzliche Unfallversicherung besteht für die Teilnahme nicht.

LSG Hessen, 07.08.2017, L 9 U 205/16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*